new

https://www.youtube.com/watch?v=LRaENLSfLIY ...


https://gist.github.com/benweet/5792659 ...


https://www.youtube.com/watch?v=_ceZq2zQmC0 ...


ad,"article_number","img","number_ratings","price","rank","rating","seller_name","title","url","url_title"
False,"111318517903","https://i.ebayimg.com/thumbs/images/g/7nsAAOSwLsBZXggH/s-l225.jpg","1.884","186.90",0,"100","reifen05man","MICHELIN PILOT POWER 2CT 1 SATZ 120/70ZR17 + 180/55ZR17 NEU","https://www.ebay.de/sch/i.html?rt=nc&_ipg=200&_nkw=%EF%BB%BFPilot+Power","http://www.ebay.de/itm/MICHELIN-PILOT-POWER-2CT-1-SATZ-120-70ZR17-180-55ZR17-NEU/111318517903?epid=1824755237&hash=item19eb19c88f:g ...


https://www.youtube.com/watch?v=qQ-56b_LvOw ...


https://www.youtube.com/watch?v=rmV2Ztoh6LY ...


https://www.youtube.com/watch?v=8gw0rXPMMPE ...


https://drive.google.com/drive/folders/1nfpiLZgopSN9x0Ypvk2O0-OnoSdqEYiH?usp=sharing ...


test ...


Richtig geile ollen in meinem awe
Besten leben ...


rtx

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/GeForce_RTX_2080_NVIDIA_Treiber_430.09_unter_Ubuntu_18.04_installieren ...


https://hackernoon.com/deep-learning-software-setup-cuda-10-ubuntu-18-04-15548cefa30 ...


-numern finder ( pi, e , gamma ...)

- Playground als oberfläche ...


https://www.youtube.com/watch?v=zna8qs0IMfc ...


Diese Rezension ist meine subjektive Meinung, welche nach bestem Gewissen von mir erstellt ist.
[Hinweis: Ich habe dieses Produkt preisreduziert erhalten im Austausch für eine unvoreingenommene Rezension.] ...


Gud

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/GeForce_RTX_2080_NVIDIA_Treiber_430.09_unter_Ubuntu_18.04_installieren ...


Rolling a six-sided dice produces one of the numbers 1, 2, 3, 4, 5, or 6, each with equal probability


The expectation is 3.5 and can be calculated as the arithmetic mean: (1+2+3+4+5+6)/6=3.5.

dice = np.random.randint(low=1, high=7, size=3)
print("Expectation (rolling 3 times): " + str(np.mean(dice)))
dice = np.random.randint(low=1, high=7, size=10)
print("Expectation (rolling 10 times): " + str(np.mean(dice)))
dice = np.random.randint(low=1, high=7, size=100)
...


static long arrayManipulation(int n, int[][] queries) {
long[] arr = new long[n];

for (int i = 0; i < queries.length; i++) {

arr[queries[i][0] - 1] += queries[i][2];

if (queries[i][1] < n) arr[queries[i][1]] -= queries[i][2];

}
...


https://www.youtube.com/watch?v=nmiCF9aTMKY ...


ezy

https://www.amazon.de/SportPlus-EZY-Longboard-Bee-Sting/dp/B014V39UEI/ref=sr_1_36?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=longboard+schwarz&qid=1557085918&s=gateway&sr=8-36 ...


Modals:
-follower
-following
-delete post ...


https://mkchromecast.com/ ...


https://www.deeplearningwizard.com/deep_learning/deep_reinforcement_learning_pytorch/bellman_mdp/ ...


static long repeatedString(String s, long n) {
long acount = 0;

long aInN = 0;
for (char c : s.toCharArray()) {
if (c == 'a')
aInN++;
}

acount += (n / s.length()) * aInN;
...


static int jumpingOnClouds(int[] c) {
int jumpCount = 0;
int pos = 0;

System.out.println("C.l:" + (c.length));

while (pos+1 < c.length) {
System.out.println("pos:" + pos);


...


static int countingValleys(int n, String s) {
int valcount = 0;
int level = 0;
boolean inVal = false;

for (int i = 0; i < n; i++) {
if (s.charAt(i) == 'U') {
level++;

} else {
...


-Zeilenbegrenzung fixen
-Einrückung fixen
-Tags ...


static int sockMerchant(int n, int[] ar) {
int count = 0;
int pairId = 1000;

for (int i = 0; i < n; i++) {
if (ar[i] != 0) {
for (int j = i + 1; j < n; j++) {
if (ar[i] == ar[j]) {

count++;
...


- syntax highlight (codemirror)
- comments
- likes
- ip range ban von donats home adresse ...


String hour = s.substring(0, 2);

if(s.substring(s.length() - 2).equals("PM")){
int hourAsInt=Integer.parseInt(hour);
hourAsInt+=12;
hour=String.valueOf(hourAsInt);
}


return hour+s.substring(2,s.length()-2);
...


An alle Aktionäre und User, hier die Nachricht vom CEO persönlich :

[30.4., 17:28] Oliver Kütemeier: Gutes erstes Quartal 👍 aufgrund eines leaks wurde das Produkt in eine frühe Alpha Phase gebracht in der wir variierende Nutzerzahlen hatten, jedoch ist aus den Kennzahlen klar ersichtlich, dass schon die Idee des Produktes in der frühen Phase zu einem 1 zu 4 Gast zu Nutzer Verhältnis führt.
Stand für den Go Life wird beim nächsten scrum Meeting mit dem Produktowner besprochen.
[30.4., 17:30] Oliver Kütemeier: Bei Detailfragen verweise ich an unseren cto Herr Möller und unsern ***** und HKD(Head of Knowledge Department) Herr Mi ...


https://www.youtube.com/watch?v=ykwBCmuKHEs ...


ez

def staircase(n):
hash = '#'
space = ' '
for i in range(1, n + 1):
out = space*(n-i) + hash*(i)
print(out) ...


.

Theologische Welterklärung

Den Kindern gibt man auf die Frage, woher die Kindlein kommen, bei uns diese »Erklärung«, dass sie die Amme aus einem Brunnen holt, wo die Kindlein wie Fische herumschwimmen. Nicht anders ist die Erklärung, die uns die Theologie von dem Ursprung der organischen oder überhaupt natürlichen Wesen gibt. Gott ist der tiefe oder schöne Brunnen der Fantasie, in dem alle Realitäten, alle Vollkommenheiten, alle Kräfte enthalten sind, alle Dinge folglich schon fertig wie Fischlein herumschwimmen; die Theologie ist die Amme, die sie aus diesem Brunnen hervorholt, aber die Hauptperson, die Natur, die Mutter, die mit Schmerzen die Kindlein gebiert, die sie neun Monate lang unter ihrem Herzen trägt, bleibt bei dieser ursprünglich kindlichen, jetzt aber kindischen Erklärung ganz außer dem Spiele. Allerdings ist diese Erklärung schöner, gemütlicher, leichter, fasslicher und den Kindern Gottes einleuchtender, als die natürliche, die nur allmählich durch unzählige Hindernisse hindurch aus dem Dunkel zum Lichte empordringt. Aber auch die Erklärung unserer frommen Väter von Hagelschlag, Viehseuchen, Dürre und Gewittern durch Wettermacher, Zauberer, Hexen ist weit »poetischer«, leichter und noch heute ungebildeten Menschen einleuchtender, als die Erklärung dieser Erscheinungen aus natürlichen Ursachen.

»Der Ursprung des Lebens ist unerklärlich und unbegreiflich«; es sei; aber diese Unbegreiflichkeit berechtigt dich nicht zu den abergläubischen Konsequenzen, welche die Theologie aus den Lücken des menschlichen Wissens zieht, berechtigt dich nicht, über das Gebiet der natürlichen Ursachen auszuschweifen, denn du kannst nur sagen: ich kann nicht aus diesen mir bekannten natürlichen Erscheinungen und Ursachen oder aus ihnen, wie sie mir bis jetzt bekannt sind, das Leben erklären, aber nicht: es ist schlechterdings, überhaupt nicht aus der Natur erklärbar, ohne dir anzumaßen, den Ozeon der Natur bereits bis auf den letzten Tropfen erschöpft zu haben, berechtigt dich nicht, durch die Annahme erdichteter Wesen das Unerklärliche zu erklären, berechtigt dich nicht, durch eine nichts erklärende Erklärung dich und andere zu täuschen und zu belügen, berechtigt dich nicht, dein Nichtwissen natürlicher, materieller Ursachen in ein Nichtsein solcher Ursachen zu verwandeln, deine Ignoranz zu vergöttern, zu personifizieren, zu vergegenständlichen in einem Wesen, welches diese Ignoranz aufheben soll, und doch nichts anderes ausdrückt, als die Natur dieser deiner Ignoranz, als den Mangel positiver, materieller Erklärungsgründe. Denn was ist das immaterielle, un- oder nicht körperliche, nicht natürliche, nicht weltliche Wesen, woraus du dir das Leben erklärst, anders als eben der präzise Ausdruck von der intellektuellen Abwesenheit materieller, körperlicher, natürlicher, kosmischer Ursachen? Aber statt so ehrlich und bescheiden zu sein, schlechtweg zu sagen: ich weiß keinen Grund, ich kann es nicht erklären, mir fehlen die Data, die Materialien, verwandelst du diese Mängel, diese Negationen, diese Leerheiten deines Kopfs vermittelst der Fantasie in positive Wesen, in Wesen, die immaterielle, d. h. keine materiellen, keine natürlichen Wesen sind, weil du keine materiellen, keine natürlichen Ursachen weißt. Die Ignoranz begnügt sich übrigens mit immateriellen, unkörperlichen, nicht natürlichen Wesen, aber ihre unzertrennliche Gefährtin, die üppige Fantasie, die es immer nur mit höchsten und allerhöchsten und überhöchsten Wesen zu tun hat, erhebt sogleich diese armen Geschöpfe der Ignoranz in den Rang von übermateriellen, übernatürlichen Wesen.

Die Vorstellung, dass die Natur selbst, die Welt überhaupt, das Universum einen wirklichen Anfang habe, dass also einst keine Natur, keine Welt, kein Universum gewesen, ist eine kleinliche Vorstellung, die nur da dem Menschen einleuchtet, wo er eine kleinliche, beschränkte Vorstellung von der Welt hat, – ist eine sinn- und bodenlose Einbildung – die Einbildung, dass einst nichts Wirkliches gewesen ist, denn der Inbegriff aller Realität, Wirklichkeit ist eben die Welt oder Natur. Alle Eigenschaften oder Bestimmungen Gottes, die ihn zu einem gegenständlichen, wirklichen Wesen machen, sind selbst nur von der Natur abstrahierte, die Natur voraussetzende, die Natur ausdrückende Eigenschaften – Eigenschaften also, die wegfallen, wenn die Natur wegfällt. Allerdings bleibt dir auch dann noch, wenn du von der Natur abstrahierst, wenn du in Gedanken oder in der Einbildung ihre Existenz aufhebst, d. h. deine Augen zudrückst, alle bestimmten sinnlichen Bilder von den Naturgegenständen in dir auslöschest, die Natur also nicht sinnlich (nicht in concreto, wie die Philosophen sagen) vorstellst, ein Wesen, ein Inbegriff von Eigenschaften, wie Unendlichkeit, Macht, Einheit, Notwendigkeit, Ewigkeit übrig; aber dieses nach Abzug aller sinnfälligen Eigenschaften und Erscheinungen übrigbleibende Wesen ist eben nichts anderes, als das abgezogene Wesen der Natur oder die Natur in abstracto, in Gedanken. Und deine Ableitung der Natur oder Welt von Gott ist daher in dieser Beziehung nichts anderes, als die Ableitung des sinnlichen, wirklichen Wesens der Natur von ihrem abstrakten, gedachten, nur in der Vorstellung, nur im Gedanken existierenden Wesen – eine Ableitung, die dir deswegen vernünftig erscheint, weil du im Denken stets das Abstrakte, Allgemeine als das dem Denken Nähere, folglich dem Gedanken nach Höhere und Frühere dem Einzelnen, Wirklichen, Konkreten voraussetzest, obgleich es in der Wirklichkeit gerade umgekehrt, die Natur früher als Gott, d. h. das Konkrete früher als das Abstrakte, das Sinnliche früher als das Gedachte ist. In der Wirklichkeit, wo es nur natürlich zugeht, folgt die Kopie auf das Original, das Bild auf die Sache, der Gedanke auf den Gegenstand; aber auf dem übernatürlichen, wunderlichen Gebiet der Theologie folgt das Original auf die Kopie, die Sache auf das Bild. »Es ist wunderlich«, sagt der heilige Augustin, »aber doch wahr, daß diese Welt uns nicht bekannt sein könnte, wenn sie nicht wäre, aber nicht sein könnte, wenn sie Gott nicht bekannt wäre.« Das heißt eben: die Welt wird eher gewusst, gedacht, als sie wirklich ist; ja sie ist nur, weil sie gedacht wurde, das Sein ist eine Folge des Wissens oder Denkens, das Original eine Folge der Kopie, das Wesen eine Folge des Bildes. [...] ...


Natur als Urgrund der Religion

Das vom menschlichen Wesen oder Gott, dessen Darstellung »das Wesen des Christentums« ist, unterschiedene und unabhängige Wesen – das Wesen ohne menschliches Wesen, menschliche Eigenschaften, menschliche Individualität ist in Wahrheit nichts anderes, als die Natur. [Fußnote]

Das Abhängigkeitsgefühl des Menschen ist der Grund der Religion; der Gegenstand dieses Abhängigkeitsgefühls, das, wovon der Mensch abhängig ist und abhängig sich fühlt, ist aber ursprünglich nichts anderes, als die Natur. Die Natur ist der erste, ursprüngliche Gegenstand der Religion, wie die Geschichte aller Religionen und Völker sattsam beweist.

Die Behauptung, dass die Religion dem Menschen eingeboren, natürlich sei, ist falsch, wenn man der Religion überhaupt die Vorstellungen des Theismus, d. h. des eigentlichen Gottesglaubens unterschiebt, vollkommen wahr aber, wenn man unter Religion nichts weiter versteht, als das Abhängigkeitsgefühl – das Gefühl oder Bewusstsein des Menschen, dass er nicht ohne ein anderes, von ihm unterschiedenes Wesen existiert und existieren kann, dass er nicht sich selbst seine Existenz verdankt. Die Religion in diesem Sinne liegt dem Menschen so nahe wie das Licht dem Auge, die Luft der Lunge, die Speise dem Magen. Die Religion ist die Beherzigung und Bekennung dessen, was ich bin. Vor allem bin ich aber ein nicht ohne Licht, ohne Luft, ohne Wasser, ohne Erde, ohne Speise existierendes, ein von der Natur abhängiges Wesen. Diese Abhängigkeit ist im Tier und tierischen Menschen nur eine unbewusste, unüberlegte; sie zum Bewusstsein erheben, sie sich vorstellen, beherzigen, bekennen heißt sich zur Religion erheben. So ist alles Leben abhängig vom Wechsel der Jahreszeiten; aber nur der Mensch feiert diesen Wechsel in dramatischen Vorstellungen, in festlichen Akten. Solche Feste aber, die nichts weiter ausdrücken und darstellen, als den Wechsel der Jahreszeiten oder der Lichtgestalten des Mondes, sind die ältesten, ersten, eigentlichen Religionsbekenntnisse der Menschheit. [...]

Das göttliche Wesen, das sich in der Natur offenbart, ist nichts anderes, als die Natur selbst, die sich dem Menschen als ein göttliches Wesen offenbart, darstellt und aufdrängt. Die alten Mexikaner hatten unter ihren vielen Göttern auch einen Gott [Fußnote] des Salzes. Dieser Salzgott enträtsele uns auf fühlbare Weise das Wesen des Gottes der Natur überhaupt. Das Salz (Steinsalz) repräsentiert uns in seinen ökonomischen, medizinischen und technologischen Wirkungen die von den Theisten so sehr gepriesene Nützlichkeit und Wohltätigkeit der Natur, in seinen Wirkungen auf Auge und Gemüt, seinen Farben, seinem Glanze, seiner Durchsichtigkeit ihre Schönheit, in seiner kristallinischen Struktur und Gestalt ihre Harmonie und Regelmäßigkeit, in seiner Zusammensetzung aus entgegengesetzten Stoffen die Verbindung der entgegengesetzten Elemente der Natur zu einem Ganzen - eine Verbindung, welche die Theisten von jeher als einen unumstößlichen Beweis für die Existenz eines von der Natur unterschiedenen Regenten derselben ansahen, weil sie aus Unkenntnis der Natur nicht wussten, dass gerade die entgegengesetzten Stoffe und Wesen sich anziehen, sich durch sich selbst zu einem Ganzen verbinden. Was ist denn nun aber der Gott des Salzes? der Gott, dessen Gebiet, Dasein, Offenbarung, Wirkungen und Eigenschaften im Salze enthalten sind? Nichts anderes, als das Salz selbst, welches dem Menschen wegen seiner Eigenschaften und Wirkungen als ein göttliches, d. h. wohltätiges, herrliches, preis- und bewunderungswürdiges Wesen erscheint. Homer nennt ausdrücklich das Salz göttlich. Wie also der Gott des Salzes nur der Ein- und Ausdruck von der Gottheit oder Göttlichkeit des Salzes ist, so ist auch der Gott der Welt oder Natur überhaupt nur der Ein- und Ausdruck von der Gottheit der Natur. [...]

...


Copyright <YEAR> <COPYRIGHT HOLDER>

Permission is hereby granted, free of charge, to any person obtaining a copy of this software and associated documentation files (the "Software"), to deal in the Software without restriction, including without limitation the rights to use, copy, modify, merge, publish, distribute, sublicense, and/or sell copies of the Software, and to permit persons to whom the Software is furnished to do so, subject to the following conditions:

The above copyright notice and this permission notice shall be included in all copies or substantial portions of the Software.

THE SOFTWARE IS PROVIDED "AS IS", WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO THE WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE AND NONINFRINGEMENT. IN NO EVENT SHALL THE AUTHORS OR COPYRIGHT HOLDERS BE LIABLE FOR ANY CLAIM, DAMAGES OR OTHER LIABILITY, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, ARISING FROM, OUT OF OR IN CONNECTION WITH THE SOFTWARE OR THE USE OR OTHER DEALINGS IN THE SOFTWARE. ...


wie gehts dir? ...


Gute Seite 👌 ...


|\__/,| (`\
|_ _ |.--.) )
( T ) /
(((^_(((/(((_/ ...


-follow Notification

-follower view Update ...


https://developer.snapappointments.com/bootstrap-select/examples/ ...


-Überall Bootstrap
-Forms
-Hyperlinks

-Search bar

-listbox für sprache(filter oder so) ...


import java.awt.*;
import java.awt.image.BufferedImage;
import java.io.File;
import java.text.DecimalFormat;

import net.sourceforge.tess4j.*;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Mat;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Rect;

import static cv.skindetect.CvConvertHelper.matToImg;
...


import com.recognition.TesseractExample;
import com.thrift.ocrimg.DetectLetter;
import net.sourceforge.tess4j.TesseractException;
import org.apache.commons.collections.CollectionUtils;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Point;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Scalar;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.MatVector;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Size;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Mat;
import org.bytedeco.javacpp.opencv_core.Rect;
...


//the minimum width and height of detected rect
private final static int MIN_WH = 20;
private final static int MINIMUM_AREA = 1000;
private final static float HW_RATIO = 2.85F;
//private final static double MINIMUM_AREA = 400;
private final static int DETECT_COUNT_THREAD = 12;
private final static boolean DEBUG = true;
//private final static boolean DEBUG = false;
private final static boolean SAVE = true;

...


Generate a 8x8 matrix and fill it with a chess patter like:

array([[1., 0., 1., 0., 1., 0., 1., 0.],
[0., 1., 0., 1., 0., 1., 0., 1.],
[1., 0., 1., 0., 1., 0., 1., 0.],
[0., 1., 0., 1., 0., 1., 0., 1.],
[1., 0., 1., 0., 1., 0., 1., 0.],
[0., 1., 0., 1., 0., 1., 0., 1.],
[1., 0., 1., 0., 1., 0., 1., 0.],
[0., 1., 0., 1., 0., 1., 0., 1.]])
...


https://djangopackages.org/gri ...


https://django-activity-stream ...


https://bootsnipp.com/snippets ...


gan

https://towardsdatascience.com ...


Steven ...